Bonifatiusschule Düsseldorf

„Im Leben lernen - im Lernen leben“ (Otto Herz)

Häufige Elternfragen


Kriterien für eine Aufnahme an der Schule

1. Konfession

2. Wohnortnähe

3. Verhältnis Mädchen/Jungen; Verhältnis der Herkunft/Religionen


Wann bekommen wir Bescheid, ob unser Kind angenommen wurde?

Das Schulamt gibt der Schule im Februar/März die Rückmeldung, welche Kinder aufgenommen werden. Anschließend bekommen die Eltern Bescheid.


Welche Sportart erlernt mein Kind in welcher Klassenstufe?







 

 

OGS

- Die OGS-Plätze werden nach Bedarf und erst NACH der Aufnahme an der Schule vergeben.

- Kindern, deren Erziehungsberechtigte Vollzeit arbeiten, werden vorrangig behandelt. Hierzu benötigen wir im Februar/März nach der offiziellen Aufnahme durch das Schulamt die Arbeitgeberbescheinigungen beider Erziehungsberechtigter. Wir kommen diesbezüglich unaufgefordert auf Sie zu!

- Es gibt keine Warteliste für OGS-Plätze.

- OGS-Verträge können nur zum Schuljahresende gekündigt bzw. abgeschlossen werden.

- In der OGS besteht für Ihr Kind täglich eine Anwesenheitspflicht bis mindestens 15:00 Uhr. Diese Regel ist Vertragsbestandteil!


Spatzennest

- Die Betreuung im Spatzennest findet nach dem Unterricht bis spätestens 14:00 Uhr statt.      Eine Absprache individueller Abholzeiten ist möglich.

- Die Kinder haben die Möglichkeit, ihre Hausaufgaben selbstständig vor Ort zu erledigen.

- Das Spatzennest bietet kein Mittagessen und keine Betreuung während der Ferien an.


HSU (Herkunftssprachlicher Unterricht für Kinder mit nicht-deutschem sprachlichen Hintergrund in der Familie)

- Sollten Sie Ihr Kind für den HSU anmelden wollen, teilen Sie uns dies im Oktober bei der Anmeldung mit. Sie  bekommen dann ein Formular, welches Sie ausfüllen. Nach der Aufnahme an der Schule bekommen Sie Bescheid, wann und wo der entsprechende Sprachkurs stattfindet.

- In Düsseldorf wird leider kein HSU für Englisch und Französisch angeboten.


Klassenzusammensetzung

Bei der späteren Klassenzusammensetzung berücksichtigen wir folgende Kriterien:

1. Verhältnis Mädchen/Jungen

2. Verhältnis der Herkunft/Religion

3. Kinder mit besonderem Förderbedarf

4. Kinder aus dem gleichen Kindergarten.

Weitere Wünsche können gerne bei der Anmeldung von Ihnen angegeben werden. Eine Berücksichtigung von "Wunsch-Klassenkameraden" oder Lehrkräften kann NICHT garantiert werden!